Schützengesellschaft Hubertus Pfaffenberg 1860 e.V. - Aktuelles

[Aktuelles]

Letzte Aktualisierung: 10.12.2019

[10.12.2019]


Beim fünften Durchgang der Gaurundenwettkampfsaison 2019/2020 hatten die Hubertusschützen vier Mannschaften im Einsatz.
Die Erste musste bei den Enzianschützen Niederlindhart 1 antreten und sicherte sich durch ein 2:2 bei den Einzelduellen einen Punkt. Klaus Ismair an Position 1 (384) und Michael Pöppel an 2 (380) bezwangen ihre Gegner, Stefanie Zaharanzki (359) und Gottfried Salzberger (367) waren unterlegen. Gesamtergebnis 1520:1490 für Niederlindhart.
Pfaffenberg 2 trat bei den Waldroseschützen Holztraubach 2 an und verlor äußerst knapp mit 1446:1449 Ringen. Thomas Dirnberger 372, Gerhard Rauch 365, Anton Paintner 363 und Josef Bauer 346 Ringe.
Pfaffenberg 3 unterlag mit 1014:1051 zuhause gegen Hubertus Semerskirchen 2. Max Salzberger mit herausragenden 287 Ringen, Bernhard Bogner 260, Josef Rasp 235 und Thomas Hutter 232 Ringe.
Auch Pfaffenberg 4 bezog eine Niederlage mit 939:973 Ringe im Heimkampf gegen Hubertus Semerskirchen 4. Felix Draszczyk mit starken 243 Ringen, Klaus Paßreiter 240, Thomas Salzberger 235 und Oliver Molnar 221 Ringe.

[27.11.2019]


Beim vierten Durchgang der Gaurundenwettkampfsaison 2019/2020 hatten die Hubertusschützen vier Mannschaften im Einsatz.
Lediglich die Erste erzielte einen Punkt. Klaus Ismair an Position 1 (375) und Stefanie Zaharanzki an 4 (366) gewannen ihre direkten Duelle, Michael Pöppel (358) und Gottfried Salzberger (361) hatte das Nachsehen. Somit ein 2:2 und 1 Punkt. Aufgrund des höheren Mannschaftsergebnisses von 1483:1460 Ringen gewann der Gastgeber Berg Ergoldsbach 1 die Partie.
Pfaffenberg 2 trat bei den Almenrauschschützen Oberhaselbach 1 an und verlor knapp mit 1410:1417 Ringen. Max Salzberger 368, Gerhard Rauch 361, Anton Paintner 355 und Josef Bauer 326 Ringe.
Pfaffenberg 3 unterlag deutlich mit 1028:1081 zuhause gegen Lustige Brüder Zaitzkofen 6. Max Salzberger mit herausragenden 288 Ringen; Thomas Hutter 252, Bernhard Bogner 249 und Josef Rasp 239.
Auch Pfaffenberg 4 bezog eine Niederlage mit 907:1018 Ringe im Heimkampf gegen Zaitzkofen 7. Thomas Salzberger 244, Klaus Paßreiter 232, Oliver Molnar 219 und Franziska Draszczyk mit 212 Ringen waren in der Mannschaftswertung.

[10.11.2019]


Beim dritten Durchgang der Gaurundenwettkampfsaison 2019/2020 hatten die Hubertusschützen drei Mannschaften im Einsatz.
Lediglich die Erste erzielte einen Sieg. Klaus Ismair (387), Michael Pöppel (376) und Stefanie Zaharanzki (362) gewannen ihre direkten Duelle, Gottfried Salzberger hatte mit 354 Ringen das Nachsehen. Somit ein 3:1-Erfolg bei Ringgleichheit (1479:1479) für Pfaffenberg 1 zuhause gegen Napoleon Buchhausen 1.
Pfaffenberg 2 hatte wettkampffrei.
Pfaffenberg 3 unterlag deutlich mit 1011:1082 bei Diana Eggmühl 2. Max Salzberger mit herausragenden 283 Ringen; Bernhard Bogner 247, Thomas Hutter 243 und Josef Rasp 238 blieben unter ihren Möglichkeiten.
Auch Pfaffenberg 4 war zu Gast in Eggmühl. Gegen deren Dritte war man chancenlos und musste mit 937:1042 die Heimfahrt antreten: Klaus Paßreiter 241, Felix Draszczyk 240, Johannes Jungwirth 233, Tobias Rasp 223 und Oliver Molnar 170 Ringe.

[27.10.2019]


Beim zweiten Durchgang der Gaurundenwettkampfsaison 2019/2020 hatten die Schützen der vier Luftgewehrmannschaften kein Fortune und mussten vier Niederlagen – davon drei mit knappen Ergebnissen – hinnehmen.
Pfaffenberg 1 erreichte in der Gauoberliga zuhause gegen die Wilderer Neufahrn 1 immerhin einen Gesamtpunkt. Klaus Ismair (380) und Michael Pöppel (378) gewannen ihre Duelle, Gottfried Salzberger (351) und Stefanie Zaharanzki (350) waren unterlegen. Das Gesamtringergebnis 1459:1479 Ringe brachte den Sieg für Neufahrn.
Auf aussichtslosem Posten standen die Schützen von Pfaffenberg 2 daheim im Igeltal gegen Lustige Brüder Zaitzkofen 4 mit 1417:1485 Ringe. Thomas Dirnberger 372, Gerhard Rauch 366, Anton Paintner 351 und Josef Bauer mit schwachen 328 Ringen.
Auswärts bei den Aitracher Schützenbund Mengkofen 1 hatte Hubertus Pfaffenberg 3 mit 1043:1050 Ringen das Nachsehen und verlor knapp. Stark präsentierte sich erneut Max Salzberger mit 277 Ringen, Bernhard Bogner mit guten 270, Thomas Hutter 256 und Josef Rasp 240 Ringe.
Auch Hubertus 4 verlor knapp mit 957:963 Ringen bei Mengkofen 2. Bester Schütze war Oliver Molnar mit 251, Felix Draszczyk 237, Tobias Rasp 235 und Thomas Salzberger 234 sowie Franziska Draszczyk 230 und Klaus Paßreiter mit 229 Ringen.

[10.10.2019]


Beim Start in die Gaurundenwettkampfsaison 2019/2020 zeigten die Schützen der vier Luftgewehrmannschaften von Hubertus Pfaffenberg durchwachsene Leistungen. Trotzdem sprangen am ersten Wettkampftag drei Siege heraus.
Lediglich in der Partie Frohsinn Hadersbach 1 gegen Hubertus Pfaffenberg 1 gab es eine Niederlage. In den direkten Duellen gingen hier alle vier Punkte an die Hadersbacher Schützen. Auch das Gesamtergebnis von 1453:1504 Ringen war eher mager. Stärkster Schütze Klaus Ismair mit 378, Michael Pöppel 375, Gottfried Salzberger 354 und Steffi Zaharanzki 346 Ringe.
Einen überraschend klaren Sieg brachte Hubertus 2 von den Tannenzapfenschützen Penk 2 mit nach Hause: Thomas Dirnberger 375, Anton Paintner 369, Josef Bauer 357 und Gerhard Rauch 348 Ringe, gesamt ein 1449:1422-Erfolg.
Auf heimischer Anlage gewann Hubertus Pfaffenberg 3 mit 1051:989 Ringen klar gegen Penk 3. Extrem stark präsentierte sich Max Salzberger mit 282 Ringen, Bernhard Bogner und Thomas Hutter lagen fast gleich auf (265/264), Josef Rasp 240 Ringe.
Auch Hubertus 4 erreichte einen Sieg, wenn auch äußerst knapp mit 973:967 Ringen gegen Penk 4. Matchwinner war Thomas Salzberger mit starken 255 Ringen, Tobias Rasp 245, Felix Draszczyk 239 und Klaus Paßreiter 234. Oliver Molnar blieb mit 224 Ringen außerhalb der Teamwertung.